Zurück in die Natur!

Für einige von uns galt am Wochenende das Motto „Raus aus dem Homeoffice/-schooling und zurück in die Natur“. Also wurde der Wanderrucksack gepackt, auf den Rücken geschnallt und losgelaufen. Das Lager haben wir dann – erschöpft vom Anstieg – in einer kleinen Waldlichtung aufgeschlagen. Unsere Schwarzzelte durften dabei natürlich nicht fehlen.

Da schlägt das Pfadi-Herz gleich höher.

Es ist Thinking Day 2021!

Dazu haben wir unsere Kinder, Ranger und Rover und Erwachsenen aufgefordert sich zum Thema „Warum streiten wir?“ Gedanken zu machen. Ob sie basteln, fotografieren, filmen oder etwas ganz anderes machen, über lassen wir ihrer Kreativität.

Für Nichtpfadfinder:

Der Thinking Day am 22. Februar ist DER Gedenktag unserer Pfadfinderbewegung. Dabei erinnern wir mit unterschiedlichsten – zum Teil internationalen – Aktionen an Robert Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinderbewegung, und seiner Frau Olave, einer einflussreichen Leiterin der Pfadfinderinnenbewegung.

Mit gesundem Optimismus ins Jahr 2021

Wie jedes Jahr planen wir unser nächstes Jahr mit Aktionen und Projekten, wenn auch online. Dabei wollen wir uns unseren Optimismus nicht nehmen lassen, dass alles was wir uns vornehmen auch so stattfinden kann. Natürlich soll auch 2021 unsere Jugendarbeit und Pfadfinden trotz Corona weiter gehen.

Pfadfinden geht weiter!

Bei dem heißen Wetter kommt eine Abkühlung gelegen.

Trotz Corona konnten in den letzten Wochen wieder die erstem Gruppenstunden stattfinden. Natürlich unter den vorgegebenen Hygienerichtlinien. Das soll aber nicht den Spaß und unsere Jugendarbeit stoppen.